Schriftbilder

Zu meinen Bildern:

Ich “schreibe“ meine Bilder, d.h. ich verwende literarische Texte, die ich abschreibend gestalte und oft mit anderen gemalten Formen verbinde. Auf diese Weise versuche ich, die poetische Atmosphäre, bestimmte Aussagen oder auch die Komposition eines literarischen Werks sichtbar zu machen, meine poetischen Eindrücke wiederzugeben, die Texte also auf meine Weise zu “interpretieren“.


Ich zeige dies an Beispielen von Dichtern aus der Romantik, vor allem bei Brentano (1778-1842) und Novalis (1772-1801),
ausführlich am Roman “Doktor Faustus“ von Thomas Mann (1875-1955),
bei zeitgenössischen Dichtern wie Francis Ponge (1899-1988), Philippe Jaccottet (1925) und Felix Philipp Ingold (1942),
bei Adalbert Stifter (1805-1868),
Corinna Bille (1912-1979),
Cyprian Norwid (1821-1883),
sowie an Textfragmenten verschiedener Dichter zum Thema “Bäume und Wälder – grün und blau, Wolken“.

Schriftbilder